Andreas Günther ist ein deutscher Pianist und Saxofonist aus Hamburg. 

Neben seiner Tätigkeit als Live-Musiker ist er auch Komponist und Instrumentallehrer.

Über die Jahre hat er sich Fähigkeiten in den Bereichen Audiosoftware und Studiotechnik angeeignet.

Zusätzlich arbeitet er an Zeichnungen, Grafikdesign, Artwork und Videos. 

Auf dieser Website sind, als Teil seines Schaffens, Deutsche und internationale Musikprojekte dargestellt.

Ausserdem werden Dienstleistungen wie Instrumentalunterricht und Auftragsarbeiten im Bereich

Komposition und Sounddesign angeboten. 

 

Andreas ist diplomierter Instrumentalpädagoge und hat zwischen 2002 und 2006 an der Hochschule für Künste in Bremen Jazz-Klavier studiert. 

 

Durch einen mehrjährigen Aufenthalt in Shanghai, von 2013 bis 2018, sind einige internationale Projekte 

wie die Sonic Sisters und das Three Continents Ensemble entstanden.

Die Zusammenarbeit mit dem Akkordeonisten Yordan Kostov  führte 2019 zu Konzerten in Japan, China, Bosnien, Mazedonien, der Schweiz und Deutschland. Durch die anhaltende Krise ab dem Frühjahr 2020 fielen alle weiteren geplanten Konzerte aus. Allerdings war es möglich, im Sommer 2020 eine Straßenmusik-Tour mit dem Duo Pergünth zu realisieren.

 

 

 

Ausbildung:

Erste Klavierstunden bekam Andreas in den jungen Jahren u.a. vom kanadischen Pianisten  Prof. Walter Prossnitz während eines zweijährigen Aufenthalts in Zürich. Zurück in Hamburg lernte er Saxofon bei dem Saxofonisten Ulrich Sthamer und erhielt weiter Klavierstunden bei dem Jazz-Pianisten Prof. Buggy Braune. Weitere Lehrer während des Studiums waren Jazzpianist Joe Dinkelbach  und Saxofonist Prof. Martin Classen. Unterricht und Workshops u.a. bei Jazztrompeter Oliver Groenewald, Richie Beirach, Billy Hart und Prof. Detlev Beier.